MM | Mein bester letzter Sommer



Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …


Titel: Mein bester letzter Sommer || Autor: Anne Freytag
Verlag: Heyne Verlag || Seitenanzahl: 368
Preis: 14.99€ (gebunden) || Reihe: //
ISBN: 978-3453270121


Letztes Jahr extrem auf Instagram gefeiert, wanderte der Roman von Anne Freytag sehr schnell auf meine Wunschliste. Wenig später durfte das Buch dann dank eines Tauschpaketes mit Anabelle von Stehblüten im Regal einziehen, und dies sogar signiert! Mein Ziel war es eigentlich, dass ich es sofort lesen würde, doch lag es erstmal auf dem SuB und durfte im September dann auch mit nach Brüssel ziehen. Ende des Jahres war es dann, wohl dank Laura von Zeilenverliebt, so weit und das Taschenbuch wurde endlich gelesen.

Positiv aufgefallen sind sofort die erste und letzte Seite. Am Anfang eine Karte, die eine Route durch Italien darstellt, am Schluss "Teskars Playlist". Die Bedeutung dieser Details war mir bis dahin nur wage bewusst. Schon auf den ersten Seiten wird klar, dass Tessa kein gewöhnliches Mädchen ist. Sie ist krank, hat viel vom Leben verpasst und wird wohl bald sterben. Die Beschreibung hat mich anfangs wohl ein wenig an Hazel von "The Fault in our Stars" (John Green) erinnert und ich hatte Angst, dass die Geschichte einen ähnlichen Lauf nehmen würde. Oskar hingegen entscheidet sich wohl schon grundlegend von Augustus. Dieser hat, im Gegensatz zu John Greens Charakter, keine Krankheit, sondern ist wohl kerngesund.

Die Geschichte hat mich trotz einiger Klischees extrem berührt. Ja, es geht um ein krankes Mädchen, die noch vieles erleben will. Ja, es handelt sich um einen Jungen, der ihr dies ermöglichen will. Und trotzdem hatte das Abenteuer der beiden Jugendlichen irgendetwas an sich, das mein Herz geöffnet hat. Ob es an Anne Freytags Schreibstil oder doch eher an den wundervollen Ortsbeschreibungen liegt, kann ich nicht sagen. Mir ist nur bewusst, dass ich das Taschenbuch extrem schnell verschlungen und richtig Angst vor dem Ende hatte. Liebend gerne hätte ich viel länger an Teskars Leben teilgenommen und war extrem traurig, als ich das Buch schliesslich beendet und zurück ins Regal gestellt hatte. 



Trotz der anfänglichen Zweifel, Anne Freytags Buch könne ein Abklatsch vom John Green Klassiker sein, wurde ich schnell eines besseren belehrt. Ich bin richtig froh, das Buch durch Instagram entdeckt zu haben, in die Welt von Teskar eintauchen zu dürfen und gebe hier ohne zu zweifeln 5 von 5 Punkten!

Vielleicht magst du auch folgendes

20 Kommentare

  1. Kennen d'Buch schon mei laang an lo well ech et definitiv liesen! An gudd dass ech deng Rezensioun gelies hunn, well hunn et mat "Me Before You" verwiesselt :P

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich am Anfang wirklich nach einer "typischen" Story an aber umso schöner dass einem das Buch dann doch gefällt und einen positiven Eindrück hinterlässt! Ich wäre eh mal wieder bereit für eine Lovestory ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffe, es gefällt dir dann auch, wenn du es irgendwann lesen solltest:)

      Löschen
  3. Oh, wie wunderbar!
    Ehrlich gesagt, habe ich von diesem Buch überhaupt nichts mitbekommen.

    Liebe Grüße, Marie | http://marieceliine.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für deine schöne Rezension.
    Bisher habe ich über dieses Buch (Schande über mich) noch nichts gehört, aber von dir wird es so beschrieben als würde ich es nun suchen und lesen müssen.
    Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe dann mal sehr, dass du nicht enttäuscht sein wirst!

      Löschen
  5. Das klingt wirklich ein kleines bisschen kitschig, wenn ich ehrlich bin. Ich mag solche Geschichten nicht. Dafür bin ich zu rührselig würde wahrscheinlich beim Lesen heulen. Aber ein bisschen spannend finde ich das Buch nach deiner Beschreibung doch...mal kucken, ob es nicht meine Mama lesen will und ich dann mal "reinlesen" kann ;)
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  6. Tatsächlich ist der Hype um das Buch an mir komplett vorbei gegangen aber alleine dein Beitrag hat gerade ausgereicht, dass ich das unbedingt lesen will! Die Geschichte an sich klingt fabelhaft! Danke fürs Vorstellen :) Hab einen schönen Abend!
    Liebste Grüße ❤ Saskia | www.demwindentgegen.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, schööön ist deine Review geworden. Ich bin auf der Suche nach einem Buch für meine Nichte. Sie ist allerdings erst 12. Denkst du das könnte trotzdem passen? Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo:) Ich denke, das hängt nun ganz davon ab, wie reif sie schon ist. Das Buch setzt sich ja schon in gewisser Maße mit dem Tod auseinander. Wenn sie etwas in Richtung Fantasy mag, kann ich dir sonst House of Night empfehlen, ich selbst habe es als Jugendliche geliebt!:)

      Löschen
  8. Das Buch klingt echt super, ich mag solche Geschichten, auch wenn sie meistens leider traurig enden. Trotzdem sind sie immer sehr emotional und herzerwärmend, das wiederum die Leser fesselt. :)

    AntwortenLöschen
  9. Hört sich gut an! :)

    Liebe Grüße,
    Jasmin.

    AntwortenLöschen
  10. Wenn ich solche Zusammenfassungen lesen kommt innerlich die Lust auf des lesen wieder durch, die leider im Alltag allzuoft untergeht

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Michelle,
    vielen Dank für den tollen Buch Tipp! Ich habe zwei Mal hingeschaut bei dem ersten Bild und war mir zunächst nicht sicher ob es denn überhaupt ein Buch ist! Wöchentlich verschlinge ich bis zu zwei Bücher - es ist immer wieder schön!

    Liebe Grüße,
    Alex.

    AntwortenLöschen
  12. Toll geschrieben!
    Ich liebe dieses Buch 😍

    AntwortenLöschen
  13. Ein unglaublich tolles Buch, welches ich lange vor mir hergeschoben habe. Nach dem Lesen habe ich mich darüber ein wenig geärgert, weil dieses Buch so unglaublich toll ist.
    Ich empfehle es gern weiter, weil es mich einfach berührt hat und ich es bestimmt irgendwann noch einmal lesen werde, um mich abermals von dieser Geschichte zerstören zu lassen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Worte!:) Bin unglaublich froh es gelesen zu habe, und doch bereue ich es, es nicht früher getan zu haben:)

      Löschen
  14. Dieses Buch war im letzten Jahr eins meiner Highlights <3
    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen